Ich arbeite in

Weiter

Bitte haben Sie einen Moment Geduld, die Seite wird für Sie personalisiert.

+

Krautrouladen:

Rübengemüse:

  • Kohlrabi, geschält & grob geschnitten 200 g
  • Karotten, der Länge nach geviertelt 400 g
  • Gelbe Rüben, der Länge nach geviertelt 200 g
  • Pastinaken, der Länge nach geviertelt 250 g
  • Kartoffeln, kleine & halbiert 200 g
  • Fisolen, größere 150 g
  • Kürbis, geschält & grob geschnitten 200 g
  • Fenchel, grob geschnitten 200 g
  • Olivenöl 100 ml
  • Cashewnüsse, grob gehackt 80 g
  • Meersalz & frischer Rosmarin

Marinade für das Gemüse:

Tomatenjus:

  1. Duxelles:

    • Phase erhitzen und die Zwiebeln darin anschwitzen, Champignons dazugeben und solange sautieren bis die Flüssigkeit verdampft ist
    • Die Verfeinerungscreme dazu geben und sämig einkochen
    • Abschmecken mit Knoblauch, Petersilie, Salz & Pfeffer
  2. Krautrouladen:

    • Die Faschierbasis in Wasser anrühren und kurz stehen lassen
    • Erkaltetes Duxelle , Faschiertes und den Reis einrühren und gut vermengen
    • Die Weißkrautblätter mit dem Faschierten füllen, einrollen und mit Speckscheiben ummanteln
    • In ein GN Blech legen und bei 140°C ca. 50 min im Combidämpfer garen
  3. Rübengemüse:

    • Die Rüben nicht schälen sondern sauber waschen und gut bürsten
    • Im Combidämpfer bei 180°C ca.15-20 min braten
  4. Marinade für das Gemüse:

    • Alles gut vermengen und das gebratene warme Gemüse damit ablöschen und marinieren
    • Gibt ein gutes Aroma und einen guten Geschmack
    • Tipp: Das etwas säuerliche regt bei den älteren Menschen den Speichelfluss an und stimuliert die Geschmacksnerven
  5. Tomatenjus:

    • Pulver im warmen Wasser auflösen, aufkochen und 5 min köcheln lassen
    • Je nach Geschmack & Bedarf abschmecken
+