Menu
Punkte

Portionen

+

Marmite-Dashi

  • Wasser 3.0 l
  • Zucker 25.0 g
  • Marmite 50.0 g
  • Kombu Alge 75.0 g

Miso-Brühe

  • Marmite-Dashi 3.0 l
  • Miso-Paste 200.0 g
  • Reiswein 50.0 ml

Zum Anrichten

  • Tofu (fest) 700.0 g
  • Karotten (geschält) 150.0 g
  • Frühlingszwiebeln, gehackt 60.0 g
  • Enoki Pilze 600.0 g
  • Pak Choi 250.0 g
  • Radi 60.0 g
  • Udon Nudeln (gekocht) 750.0 g
  • Shichimi 30.0 g

Es ist wichtig, dass wir bei diesen Gerichten reichhaltige Aromen und eine große geschmackliche Tiefe bieten. Denn wenn man das Fleisch weglässt, erwarten die Leute, dass man damit auch den Geschmack entfernt – was jedoch nicht der Fall ist

...

Zubereitung

  1. Marmite-Dashi

    • Zucker, Wasser, Kombu und Marmite in einen Topf geben und zum Köcheln bringen.
    • 2 Stunden lang auf kleiner Flamme kochen lassen.
    • Die Zutaten im Topf weiter ziehen und über Nacht darin abkühlen lassen.
    • Das Marmite-Dashi vor der Verwendung durch ein Sieb passieren.
  2. Miso-Brühe

    • Zum Köcheln bringen und das Miso einrühren.
    • Mit Reiswein abschmecken.
  3. Zum Anrichten

    • Die Karotten, den Radi und die Frühlingszwiebeln fein schneiden.
    • Die Enoki-Pilze vierteln, dabei den Stammansatz intakt lassen, um sie zusammenzuhalten.
    • Den Pak Choi putzen und schneiden.
    • Den Tofu in Rechtecke schneiden und in der Pfanne von beiden Seiten goldbraun anbraten.
    • Die Udon-Nudeln bilden die Grundlage des Gerichts, die rohe Garnitur wird darüber angerichtet.
    • Die heiße Brühe angießen und zuletzt den gebratenen Tofu darauf legen und mit dem Shichimi bestreuen.
Start
Produkte
Favoriten
Warenkorb
Menü