Menu
Punkte

Ich arbeite in

Weiter

Bitte habe einen Moment Geduld, die Seite wird für dich personalisiert.

Verpackung: Einweg- oder doch besser Mehrweglösungen
Jedem Gastronomen ist spätestens seit der Pandemie schmerzlich bewusst geworden wie „müllintensiv“ sich Take-Away- und Delivery-Angebote auswirken.
Wenn Einweglösungen notwendig sind, sollte es sich möglichst um nachhaltige Verpackungen handeln. Zum Beispiel Essschalen und Getränkebecher aus nachwachsenden Rohstoffen (Palmblätter, Bambus, Zuckerrohrfasern) oder Biokunststoff aus Pflanzenstärke.

Hier gibt es mittlerweile viele Hersteller wie Duni mit Bio Packdas Bioeinweggeschirr von Rausch oder nachhaltige Verpackungen von Ried. Darüber hinaus bieten einige Groß- und Onlinehändler ein sehr umfangreiches Angebot an, ein Preisvergleich lohnt sich. Achte auf Größe, Form oder Funktion, zum Beispiel Isolation von Wärme oder Kälte beim Kauf deiner Einwegverpackungen, was wiederum von deinem Speiseangebot abhängt. Bestelle zunächst kleinere Mengen, bis du die optimale Lösung gefunden hast. Später bei größeren Bestellmengen gibt es auch die Möglichkeit, dein Logo und weitere Informationen zu deinem Restaurant individuell aufzudrucken.

Verpackungen von Duni

Nachhaltige Mehrweg-Lösungen gewinnen immer mehr Anhänger

Einweggeschirr ist langfristig nicht der optimale Weg. Mehrwegschalen wie zum Beispiel von Skoonu sind eine intelligente Lösung für das Müllproblem bei To-Go-Verpackungen.

Ob Sushi, Suppe, Pasta oder Salat - das Geschirr-Leihsystem von Skoonu stellt verschiedenste Behälter für allerlei Gerichte bereit. Das Unternehmen stellt seinen Gastro-Partnern das Geschirr zur Verfügung, die ihre Speisen wiederum in den Behältern an die Gäste ausgeben.

Das Geschirr kann dann von den Gästen an einer Sammelstelle oder bei einem teilnehmenden Partner zurückgegeben werden. Skoonu kümmert sich dann wiederum um die Reinigung und Neuverteilung der Behälter. 

 

Erkläre deinem Gast deine Wahl
Wenn man sich schon als Gastronom so viele Gedanken über dieses Thema macht, sollte man die Vorteile überzeugend an den Gast kommunizieren. Es ist vielleicht kurzfristig nicht unbedingt die kostengünstigste Lösung, aber ein umweltbewusster und anspruchsvoller Gast honoriert das wohlwollend. Am Ende macht er gerne mit, kommt wieder und erzählt es weiter – stärkere Kundenbindung und neue Gäste zahlen sich dann doppelt aus.

BESONDERS WICHTIG BEI MEHRWEGLÖSUNGEN: DAS HYGIENEKONZEPT

Durch die Verwendung von Mehrweggeschirr stellt sich auch die Frage nach der optimalen Hygiene. Eine gründliche Reinigung muss sichergestellt sein und eine sorgfältige Kontrolle der Behälter ist notwendig, um beschädigtes oder undicht gewordenes Geschirr rechtzeitig auszutauschen. Auch hier kann eine Partnerschaft mit Dritten wie Skoonu sinnvoll sein. Zusätzlich haben wir aber noch ein paar Links für dich zusammengestellt, die dir helfen dein Hygienekonzept zu optimieren:

ÜBRIGENS – MÜLLVERMEIDUNG IST AUCH SCHON VOR DEM VERPACKEN EINE SACHE DES PROFITS

Es kann nie schaden, seinen Umgang mit Resten und Abfällen immer wieder kritisch unter die Lupe zu nehmen und nach Optimierungsmöglichkeiten zu suchen: beim Einkauf, Rüsten, Haltbarmachung und Lagern, sinnvolle Portionierung und Resteverwertung. Dazu passend haben wir hier ein paar interessante Links für dich:

Start
Produkte
Favoriten
Warenkorb
Menü