Ich arbeite in

Weiter

Bitte haben Sie einen Moment Geduld, die Seite wird für Sie personalisiert.

VON WEGEN ABFALL

Über die Verwertung von Spargelresten

Erst abgeschält, dann ausgekocht

„Vom Blatt bis zur Wurzel“ heißt das Motto der modernen, bewussten Gemüseküche. Da Spargel aber keine Blätter hat und die Wurzel im Boden bleibt, ist das Gemüse relativ restearm. Doch das, was abfällt, können Sie für einen leckeren Suppenansatz verwenden: Die gewaschene Schale und frische, schöne Spargelenden mit etwas Salz, Zucker und Butter 20 Minuten in Wasser aufkochen. Dann die Reste zügig herausnehmen, sonst wird’s bitter! Tipp: Spargelteile lassen sich auch einfrieren und später verarbeiten!