Menu
Punkte

Ich arbeite in

Weiter

Bitte habe einen Moment Geduld, die Seite wird für dich personalisiert.

Wie überall ist auch in Österreich der starke, andauernde Trend zu gesunder und  bewusster Ernährung nicht zu übersehen. Damit einher geht auch der Trend zu vegetarischen und veganen Speisekonzepten. Um so wichtiger werden die sogenannten Superfoods, die heute schon in sehr vielfältiger Form in österreichischen Restaurants auf die Tische kommen. Für dich als Gastronom wird es also immer wichtiger, deine Speisekarte darauf abzustimmen.

Gerade im Sommer kannst du viele Superfoods herrlich variantenreich in dein Angebot integrieren. Müsli, Salate oder Smoothies – welche Superfoods passen zu welchen Gerichten? Wie servierst du sie am besten? Und welche saisonalen Alternativen aus heimischem Anbau gibt es?

Neben Nährstoffen muss der moderne Gastronom auch die Kostenseite und sein Image im nachhaltigen Umgang mit Rohstoffen beachten.

HIER FINDEST DU IDEEN UND PRAKTISCHE TIPPS, WIE DU DIE AKTUELLEN SUPERFOODS AM BESTEN IN DEIN GASTRONOMIEKONZEPT EINBINDEST:

MÜSLI & CO. – SUPERFOODS, NUR ZUM FRÜHSTÜCK?

MÜSLI & CO. – SUPERFOODS, NUR ZUM FRÜHSTÜCK?

Ob zum Frühstück im Kaffeehaus oder als Take-away-Angebot für die Office-Lunch-Box – nährstoffreiche Müslis oder auch Bowls werden immer beliebter. Besonders attraktiv sind sie, wenn dein Gast sie individuell zusammenstellen kann. In jedem Fall lassen sie sich sehr gut vorbereiten, auch von ungelerntem Personal. Neben dem Basislieferant für Energie und Ballaststoffen, den Getreideflocken, stellt sich die Frage, welche Superfoods streust du deinem Gast am besten in die Schüssel?

HEIMISCHER LEIN- ODER EXOTISCHER CHIASAMEN?

Beides sind Powersamen, müssen ordentlich vorquellen, sind reich an Ballaststoffen und verlängern das Sättigungsgefühl. In puncto Nachhaltigkeit hat Leinsamen aber den Vorteil, dass er aus heimischem Anbau kommt und dabei auch noch günstiger ist.

Weitere heimische Alternativen sind Hanfsamen und Sonnenblumenkerne, sie enthalten wichtige Proteine. Oder Kürbiskerne, sie sind reich an antioxidativen Pflanzenstoffen.

HEIMISCHER LEIN- ODER EXOTISCHER CHIASAMEN?
DER BEERENKICK VON HIER

DER BEERENKICK VON HIER

Fruchtig und frisch wird das Müsli mit Superfood-Beeren, dabei sind heimische, regionale Früchte eine nachhaltige und oft günstigere Alternative. Heidelbeeren und Himbeeren punkten mit viel Vitamin C, sekundären Pflanzenstoffen und sind als Anti-Aging-Wunder, reich an Antioxidantien, Vitaminen und Mineralstoffen. Klein geschnittene Marillen liefern dafür viel Kalium, das Nerven und Muskeln unterstützt.

Unser Tipp: Getrocknet liefern die Früchte ebenfalls ausreichend Süße und Energie, haben aber den Vorteil, dass sie länger haltbar sind.

DAS KNURSPRIGE TOPPING – NÜSSE

Grundsätzlich besitzen Nüsse viele Proteine, Spurenelemente und gesunde Fette. Sie sind knackig und haben eine hohe Nährstoffdichte, d.h. man braucht keine großen Mengen für den richtigen Crunch. Oft fallen hier Namen wie Macadamia, Mandeln und Pinienkerne. Sie sind alle gut, aber heimische Wal- oder Haselnüsse haben genauso viel zu bieten und sind natürlich nicht so weit gereist. Das überzeugt auch einen kritischen Gast in puncto Nachhaltigkeit.

DAS KNURSPRIGE TOPPING – NÜSSE
DAS FRUCHTIGE TOPPING – GRANATAPFELKERNE

DAS FRUCHTIGE TOPPING – GRANATAPFELKERNE

Die knallroten Kerne sind sehr dekorativ auf Müslis oder Salaten, sie enthalten viele Mineralstoffe wie Kalium und Spurenelemente wie Eisen und B-Vitamine. Zudem wirken sie antioxidativ, was sie zum Beauty-Food macht. Apropos Salate:

SUPER-HAUPTSPEISE SALAT? KLAR, ABER MIT DRESSING-VIELFALT

In den Sommermonaten ist für viele ein leichter Salat, z.B. in der Mittagspause die erste Wahl. Neben dem Salat selbst, hilft dir auch das Dressing, moderne Akzente zu setzen und individuell auf die Vorlieben des Gastes einzugehen. Unilever Food Solutions bietet dir hier bereits viele Varianten, die mit ein paar heimischen Kräutern verfeinert, flexibel auf jede Salatkarte passen.

Saisonale Wildkräuter

Saisonale Wildkräuter geben deinen Salaten eine ganz besondere Note, nicht nur im Dressing, gerne auch oben drauf. Brennnessel, Löwenzahn, Grundelrebe oder Gänseblümchen sind sehr vitamin- und nährstoffreich und weit verbreitet.

Unsere Rezept-Idee: Quinoa-Erbsen-Kohlrabi-Karotten-Spinat-Wildkräuter-Pfanne

Sprossen sind einfach in der Handhabung

Auch Sprossen sind einfach in der Handhabung und die Vielfalt ist groß. Besonders beliebt sind Alfalfa (Luzerne), Mungobohnen, Brokkoli und Kresse, Linsen oder Bockshornklee. Sprossen von Senf, Rucola und Radieschen hingegen schmecken eher pikant-scharf. Sie alle sorgen für ein starkes Immunsystem, für eine gute  Verdauung und sind reich an Vitaminen und Mineralstoffen, z.B. Vitamin B1, B2, C, E, Niacin, Eisen, Kalzium, Zink und Magnesium.

Erlebe den Geschmack knackiger Blattsalate mit Sprossen und gerösteten Kernen

Noch mehr Profitabilität gibt es mit heimischen Superfoods

Noch mehr Profitabilität gibt es mit heimischen Superfoods, denn viele saisonale Gemüsesorten sind günstig einzukaufen und eignen sich z.B. mariniert, gedünstet oder angebraten auch hervorragend für die Salatbowl. Dadurch vereinfachst du die Vorbereitung und verlängerst die Haltbarkeit deiner Salatkomponenten.

Hier geht’s zu unserem Rezept-Vorschlag: Grüne Buddha Bowl

SETZE AUF POWERGEMÜSE, DAS FARBE BEKENNT

Vielfach wieder in aller Munde sind Eyecatcher-Gemüsesorten wie lilafarbene Karotten oder Fisolen, sie enthalten den Pflanzenfarbstoff Anthocyan, was sich optisch nicht nur sehr gut in der Schüssel oder auf dem Teller macht, sondern dank vieler Antioxydantien auch das Immunsystem schützen, entzündungshemmend wirken und freie Radikale binden.

Setze auf Powergemüse, das Farbe bekennt

SMOOTHIE – DAS MODERNE SUPERFOOD-KONZENTRAT KOMMT SOGAR ALS COCKTAIL GUT

Im Rahmen der „Liquid Evolution“ sind Smoothies eine interessante Komponente auf der Speisekarte geworden. Als Kombination aus regionalem, saisonalem Obst und Gemüse, verfeinert mit frischen Kräutern sind sie sättigende Energiebringer und ein gutes Zusatzgeschäft zugleich. Dabei machen sie auch eine hervorragende Figur in jeder Lunch-Box.

SMOOTHIE – DAS MODERNE SUPERFOOD-KONZENTRAT KOMMT SOGAR ALS COCKTAIL GUT

Im Rahmen der „Liquid Evolution“ sind Smoothies eine interessante Komponente auf der Speisekarte geworden. Als Kombination aus regionalem, saisonalem Obst und Gemüse, verfeinert mit frischen Kräutern sind sie sättigende Energiebringer und ein gutes Zusatzgeschäft zugleich. Dabei machen sie auch eine hervorragende Figur in jeder Lunch-Box.

Als Superfood Deluxe, verfeinert mit exotischen Fruchtsäften, konkurrieren Smoothies durchaus mit Cocktails zur Blauen Stunde. Geschmacksintensive Kräuter wie Rosmarin, Basilikum, Minze, Ingwer, Kurkuma erzeugen in Kombination mit natürlichen Süßungsmitteln wie Ahornsirup oder Birnendicksaft völlig neue Erlebnisse für den Gaumen. Die Vitamin- und Nährstoffbomben stärken außerdem das Immunsystem und verbessern das allgemeine Befinden.

Probier doch mal den Beeren Smoothie mit Bulgur

Saisonkalender

Saisonkalender

Eine Übersicht vieler Gemüsesorten passend zur Jahreszeit hier zum Download

Jetzt downloaden!
Start
Produkte
Favoriten
Warenkorb
Menü