Ich arbeite in

Weiter

Bitte haben Sie einen Moment Geduld, die Seite wird für Sie personalisiert.

Vielseitiges Superfood mit Genusspotential

Die Erdmandel, auch Tigernuss genannt, wurde bereits im alten Ägypten kultiviert und kommt mit dem Superfood-Trend nun auch bei uns in verschiedenster Form auf den Teller. Anders als ihr Name im ersten Moment vermuten lässt, handelt es sich bei der Erdmandel nicht um eine Nuss, sondern um die Knolle eines Sauergrasgewächses. In Größe, Form und Geschmack erinnern die getrockneten Kerne jedoch stark an Haselnüsse und Mandeln und sind deshalb eine tolle Alternative für Nussallergiker.

In ihrer Verwendung ist die Erdmandel sehr vielfältig. Sie kann zu Öl, Mehl oder Milch verarbeitet und geröstet zum Verfeinern von Süßspeisen und Backwaren verwendet werden. Sie enthält viele Nährstoffe und ist aufgrund des hohen Fettgehalts ein idealer Energiespender. In ihr stecken außerdem jede Menge pflanzliches Eiweiß, Vitamine, Balast- und Vitalstoffe sowie Spurenelemente, ungesättigte Fettsäuren und Mineralstoffe. Ein echtes Superfood eben.